Schultergelenk-Arthroskopie

Im Bereich der Schulter bietet die Arthroskopie die Möglichkeit, eine Vielzahl von Erkrankungen zu behandeln. Neben dem Schultergelenk (gleno-humerales Gelenk) können auch das Schultereckgelenk (acromio-claviculares Gelenk) sowie der Schleimbeutel unter dem Schulterdach (Bursa subacromialis) eingesehen und behandelt werden. Die häufigsten arthroskopischen Eingriffe am Schultergelenk umfassen die Erweiterung des Schulterdachs (subacromiale Dekompression), Schultermobilisation (Arthrolyse), Schultereckgelenks-Resektion, Kalkentfernung, Rekonstruktion oder Versetzung der langen Bizepssehne, Schulterstabilisierung und Rotatorenmanschetten-Rekonstruktion. Insbesondere im letzten Jahrzehnt hat die arthroskopische Schulterchirurgie erheblich an Bedeutung gewonnen. Verfahren, die früher rein offen waren, können heutzutage arthroskopisch oder arthroskopisch-unterstützt durchgeführt werden (z. B. Stabilisierung des Schultereckgelenkes). Standardmäßig erfolgt die diagnostische Schulterarthroskopie über ein hinteres Standardportal. Je nach Interventionsart werden als Arbeitsportale zusätzliche Zugänge vorne und seitlich an der Schulter gesetzt.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Eingriffe, welche wir standardmäßig am Schultergelenk durchführen:

– Arthroskopische Schulterdacherweiterungen bei Engpass-Syndrom (sogenanntes Impingement)

– Arthroskopische Rekonstruktionen der Rotatorenmanschette

– Arthroskopische Behandlung des Schultereckgelenkes

– Arthroskopische Behandlung der Kalkschulter

– Arthroskopische Behandlung der langen Bizepssehne

– Arthroskopische Behandlung der Instabilität, Schulterluxationen

– Metallentfernungen


Copyright by OrthoPrax 2019. All rights reserved.

Terminvereinbarung